• http://www.podoconsult.de
  • +4915757071620

Online Marketing für eine Website. Hier aus der Sicht von Podologen und Fußpfleger

Ulrich Becker    , , , , , , , ,   1

Online Marketing für eine Website. Hier aus der Sicht von Podologen und Fußpfleger

Aufgeschreckt hat mich folgende Meldung: „Google Werbung wird immer billiger“. Zu finden unter:

http://www.internetworld.de/bildergalerie/google-werbung-neftlix-kunden-740001.html?seite=1

Und damit gehen wir heute schon sehr in die Details einer Vermarktung über Google. Die oben genannten Zahlen werden sicherlich stimmen. Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich jedoch berichten, dass meine Frau und ich für 50 € monatliche Ausgaben bei Google begonnen haben. Damals hatte meine Frau einen Jahresumsatz von ca. 80.000 €. Heute realisiert meine Frau mit zwei Podologie Praxen einen jährlichen Umsatz in Höhe von weit über 500.000 €.

Und heute haben wir auch ein Budget bei Google in Höhe von ca. 500 € – 700 € pro Monat.

Also insgesamt stimmt die Nachricht, aber durch einen sehr viel höheren Umsatz den wir heute realisieren, hat auch das Budget, das wir monatlich an Google überweisen stark zugenommen. Und somit sind wir wie jeder andere Werbende in unserem Land. Wenn Mercedes ein neues Fahrzeug in dem Markt bringt, steigen auch hier die Werbeausgaben. Wichtig ist nur, dass die Werbeausgaben im Verhältnis zum Umsatz stehen müssen.

Also um Bekannt zu werden, können Sie auch einmal mehr für Google ausgeben. Danach müssen Sie aber wieder zu einem normalen Werbebudget zurückkommen. Der Anteil an Ihren Umsätzen muss unter 5 % liegen. Damit liegen Sie gut im Rennen.

Und noch ein schlechtes Beispiel. Als ich im vergangenen Jahr einen Fahrradhändler besucht habe, erzählte mir dieser voller Freude und strahlend, dass er in diesem Jahr nur Werbung für 500 € gemacht habe und zwar für einen Verein, in dem er selbst aktiv ist. Ich habe nichts dazu gesagt.

Werbung und die damit verbundenen Werbeausgaben sind dafür da, dass Sie von Ihrer Klientel gefunden werden. Diese können Sie auf ganz unterschiedliche Arten und Weisen realisieren. Wen Sie damit glücklich machen, bleibt Ihnen allein überlassen. Sie können Ihr Geld auch für Werbung in Zeitungen oder für Werbung im Radio ausgeben. Wichtig ist jedoch, dass Sie werben, wie jedes andere Unternehmen auch. Sonst können Sie Ihre Umsätze nicht halten. Denn Sie wissen es doch ganz genau. Im Laufe eines Jahres verliert jede Podologie und Fußpflege Praxis Patienten. Die Gründe hierfür sind unterschiedlich. Sei es durch Wegzug, Tod oder andere Dinge die Sie nicht beeinflussen können.

Und noch ein Beispiel aus der Praxis. Als wir in den Jahren 2007 und 2008 mit der Google Werbung begonnen haben, kamen sehr viele Patienten in die Praxis meiner Frau. Aber nur die wenigsten der neuen Patienten haben damals einen neuen Termin vereinbart oder kamen wieder. Da war für uns der Punkt erreicht, dass die Patienten eine andere Vorstellung von der Praxis hatten, als wir diese in der Wirklichkeit realisieren konnten. Also sind wir nach acht Jahren in dieser Praxis umgezogen, da wir scheinbar nicht die richtige Praxis in den Augen der Patienten hatten. Seit dem Jahr 2008 sind wir nun in der neuen Praxis für Podologie an einer lebhaften Straße in Düsseldorf Gerresheim. Heute können wir sagen, dass 90 % der Patienten sich sofort nach der Behandlung einen neuen Termin geben lassen und gehen somit zufrieden mit einem neuen Termin nach Hause.

Obwohl meine Frau bei der Höhe des Mietspiegel, nach Unterzeichnung des Mietvertrages viele Tage nicht schlafen konnte. Und tatsächlich, in den ersten Wochen nach Eröffnung waren wir nicht zu 100 % mit Patienten ausgelastet. Erst nach ca. einem Jahr konnten wir eine fast 100 %ige Auslastung unserer drei Behandlungsstühle vermelden.

1 Comment

  • Ulrich Becker

    Januar 16, 2017 at 8:50 am

    I抎 must verify with you here. Which is not something I usually do! I get pleasure from studying a submit that will make individuals think. Additionally, thanks for allowing me to remark!

Leave a Reply

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien