• http://www.podoconsult.de
  • +4915757071620

Benennen Sie Ihre Subsites entsprechend

Ulrich Becker    , , , , ,   1

Benennen Sie Ihre Subsites entsprechend

Im SEO gibt es einige Regeln zu beachten. Denn natürlich können wir für jedes mögliche Keyword bei Google Geld ausgeben. Richtig intelligent wird es aber erst, wenn wir in der organischen Suche bei Google zu einem Keyword gefunden werden.

Ich erkläre es hier und heute anhand einer medizinischen Fußpflege. Wenn Sie Stahl verkaufen, können Sie das ebenfalls für Ihre Keywords umsetzen.

Als Keywörter bieten sich einzelne und spezielle Behandlungen an, wie z.B. Spangentechnik, die Nagelkorrektur, die Nagelprothetik, die French Pedicure, eventuell auch die Maniküre, Behandlungen eines Nagelpilzes und viele weitere.

Je nachdem in welchem Bereich Sie die Spezialisten sind. Verwenden Sie für jeden Individualbegriff eine eigene Website, innerhalb Ihrer Domain. Z.B. Meier-Podologie.de/Nagelkorrektur.

Bitte benennen Sie die Seite auch so. Also bitte nicht Meier-Podologie.de/Seite1 . Es dürfte uns allen klar sein, dass dies Google oder aber auch andere Suchmaschinen nicht indexieren können. Aber eine Website, wo drauf steht, was auch drinnen ist, das ist gut. Auf der dann eingerichteten Website sollten Sie das Wort, in diesem Fall Nagelkorrektur häufiger wiederholen. Aber nicht so: Nagelkorrektur, Nagelkorrektur, Nagelkorrektur, Nagelkorrektur. Für solche kleine Tricksereien sind die Maschinen und die Computer von Google mittlerweile zu intelligent ;-(

Durch diesen kleinen Tipp, wird Ihre Website vom Inhalt her wunderbar wachsen. Bedenken Sie, dass der mündige und aufgeschlossene Patient eine informative Darstellung Ihrer Praxis wünscht und nicht auf der Suche nach einer online Visitenkarte ist.

Bei den Recherchen zu diesen Texten habe ich mir viele Websites angesehen. Und es gibt auch heute noch Kollegen die meinen, eine Visitenkarte, vielleicht noch dazu eine kostenlose sei für eine Podologie oder Fußpflege Praxis ausreichend. Egal wieviel Umsatz Sie mit Ihrer Praxis erwirtschaften, ob nun 30.000 €, 60.000 € oder 100.000 € im Jahr. Es gilt, dass Sie dieses Engagement, mit einer eigenen Website konsequent ausschöpfen. 

Wenn Sie etwas verdienen wollen, sollten Sie Werbung dafür betreiben. Und es gibt heute keinen effizienteren Weg, als mit einer gut gemachten Website Ihre Patienten und Ihre Kunden zu überzeugen. Bitte bedenken Sie, dass große Unternehmen ca. 1-5 % Ihres Bruttoumsatzes in Werbung stecken. Rechnen Sie diesen Wert einfach für sich aus, damit Sie auch im nächsten Jahr eine wirtschaftlich gesunde Praxis oder ein anderes Business betreiben.

1 Comment

  • Ulrich Becker

    Dezember 3, 2016 at 2:34 am

    buy web 2.0 article backlinks

    djwamjccd yxuoy qmeohuc zonf dbtvwvenqwtbjys

Leave a Reply

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien